News

Bänz Oester & The Rainmakers new website is online:

http://rainmakers.info/

PH_logo_byline_EN_color
Pro Helvetia, the Swiss Arts Council, supports our activities in South Africa!

 


New video-files!

Bänz Oester & The Rainmakers on tour, January 2014

New sound-files!
Bänz Oester & The Rainmakers on Tour, January 2014

Bänz Oester & The Rainmakers on tour (23.1.2014 – 1.2.2014)
Rainmakers: Vorschau Basellandschaftliche Zeitung
Rainmakers: Kritik BeJazz Bern, von Tom Gsteiger
Rainmakers: Vorschau BeJazz Bern, von Tom Gsteiger
Rainmakers:
Kritik Donaukurier
Rainmakers: Rewiew SwissVibes
Rainmakers: Critique SwissVibes
Rainmakers: Vorschau Landbote
Rainmakers: Kritik Hallertau.info
Rainmakers: CD Kritik St.Galler Tagblatt

New CD out!
CD_Cover_RMNeue CD Bänz Oester & The Rainmakers Playing at the Bird’s Eye erschienen auf Unit/Werkstatt Records, UTR 4489/WR014

 

 

 

Video: Bänz Oester & The Rainmakers
Bänz Oester & The Rainmakers, live at the Bird’s Eye Basel
Bänz Oester & The Rainmakers, live in Rifferswil

Video: Gerry Hemingway Mixed Quintet Live In Belgrade
Gerry Hemingway Mixed Quintet Live In Belgrade

Vocal Release of the year!
Andreas Schaerer- Bänz Oester “Rarest Reechoes” UTR 4422 ist Vocal Release of the year 2013 im Online-Magazin The NYC Jazz Record

Video: Donat Fisch Quartett Live in Willisau
Rumba
Stabburstalen

Rainmakers: Konzertkritik Badische Zeitung 2012 von Reiner Kobe

CD “BLOSPERMENT SUITE”
Bänz Oesters Solo CD “Blosperment Suite”, erschienen auf Leo Records (CD LR 496) ist ab sofort im Handel erhältlich.

Auf seine Bassfundamente und seine Musikalität haben sich schon Dutzende von grossen Jazzmusikern verlassen können. Er hat mit Leuten wie Dewey Redman, Joe Lovano, Michael Brecker, Ray Anderson, Ellery Eskelin oder Chris Potter gearbeitet. In der Schweiz zählt er ohnehin seit mehr als 20 Jahren zu den gefragtesten Bassisten. Zur Zeit spielt er im Trio BraffOesterRohrer, im Duo mit dem Sänger Andreas Schaerer, im WHO-Trio mit Michel Wintsch und Gerry Hemingway oder im Pierre Favre Ensemble. Aber Bänz Oester ist auch ein grossartiger Solist. Seine letztjährige Solo-CD ist voll von wendigen Tunes und versponnenen Klangabenteuern. Er kennt sein Instrument bis in die Poren und lotet es mit Zupfen, Streichen und perkussiven Spieltechniken doch immer wieder neu aus. Der Kontrabass wird zum Klangkörper, das Resultat überschreitet stilistische Grenzen. Die Musik ist Melodie, Emotion, Groove, Klangarchitektur. Sie schwelgt, swingt und tanzt. Und der warme Sound, ein Markenzeichen von Bänz Oester, hat sich schon längst ins Herz geschlichen. (Programmtext Jazz Festival Willisau)

a propos
Finanzkrise etc
it don’t mean a thing..